Start Ralfs Blog
Ralfs Blog


Verantwortlicher Herausgeber: Ralf Wittkugel



Hallo Höltys '81... PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Ralf Wittkugel   
Freitag, den 13. April 2012 um 09:25 Uhr

... dachte ich melde mich mal wieder, beim Frühstück waren ja nicht so viele von Euch. Falls Euch interessiert, was ich so treibe, möchte ich ein wenig Werbung in eigener Sache machen und schicke Euch diesen Link

https://dorfbarde.wordpress.com/

- ich hoffe, Ihr habt Spaß und wie immer freue ich mich über jede Resonanz.

 
Über 3000 Klicks auf „Ralfs Blog“... PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Ralf Wittkugel   
Donnerstag, den 04. August 2011 um 15:13 Uhr
... sind ein guter Anlaß, mich abschließend für Eure Aufmerksamkeit und Euer Interesse zu bedanken. Das Fundament ist gelegt, fortan es liegt an Euch, diese Seite mit Inhalten, mit Leben zu füllen. Ich muss mich leider zurückziehen, da ich derzeit zu sehr in andere Projekte involviert bin. Also – ran an die Tasten! Viel Vergnügen dabei und einen schönen Restsommer wünscht Euch Ralf
 
Die gute Nachricht des Tages.... PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Ralf Wittkugel   
Montag, den 11. Juli 2011 um 20:05 Uhr

... Narumol und Joseph haben Nachwuchs.

 
Gegen das Alltagsgrau ... (fast) ohne Worte PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Ralf Wittkugel   
Mittwoch, den 06. Juli 2011 um 07:51 Uhr

gene

Da ich zur Zeit verbal ein wenig verhindert zu sein scheine,

mache ich den Blog mal auf diesem Weg ein bisschen bunter  zwinkernd

("Gene", digital bearbeitete Pastellkreidezeichnung)

 
Ein Gruß an die Vergessenen PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Ralf Wittkugel   
Montag, den 04. Juli 2011 um 10:50 Uhr

Rückblickend auf die gesamte Hölty-Zeit fallen mir beim ganzen Trubel um den 30-Jahre-Abi-Jubel viele Mitschülerinnen und Mitschüler ein, die diesen Weg seinerzeit aus unterschiedlichsten Gründen nicht bis zum Ende gingen.

Da waren Bernd und Gisela, die mich in den Anfangsjahren zum Gitarrespielen inspirierten, da waren Steffi und Heike, die - deutlich älter - mir als pubertierendem Jüngling ab der siebten Klasse viel Selbstbewußtsein gaben. Ich erinnere mich an Hermann, Harald, an Jeff, meine "Kumpels" in der achten, neuten und zehnten Klasse, und ich denke gern an Andrea, eine liebe Freundin der Oberstufenzeit.

Sie nenne ich nur stellvertretend für die lange Liste derer, die es nicht bis zum Abi geschafft haben. Viele von ihnen hab ich seit der Schulzeit nie wieder gesehen; logisch, da sie natürlich auch nie zu einem Abi-Treffen geladen werden. Doch in meiner Erinnerung behalten sie ihren Platz - auch ohne Abi!

74-Eldagsen

Mit diesen Jungs teilte ich '74 ein Zimmer im Landschulheim in Eldagsen - doch nicht mal die Hälfte blieb bis zum Abi 1981 auf dem Hölty

 
« StartZurück123456WeiterEnde »

Seite 1 von 6
 

Aktuelles zum Blog

Kategorien